Rufen Sie mich an unter +49 (0)163 7569691

Resilienzfaktor III –  Informative Netzwerkbildung

By Christiane Freihold on 5. Juni 2016 in Resilienz
0
10

Um Informationen zu erhalten, die mich zur weiteren Zukunftsgestaltung anregen und die mir Fehler und notwendige Veränderungen sichtbar machen, benötige ich funktionierende Netzwerke. Die Rolle von Netzwerken für den unternehmerischen Erfolg hat in den letzten Jahrzehnten enorm zugenommen.

Die neue Technologie macht Netzwerkbildung zu einer menschlichen Grundkompetenz

Nicht zuletzt aufgrund der e31469208_srweiterten technischen und kommunikationstechnischen Entwicklungen gibt es zurzeit so viele Möglichkeiten und damit auch Notwendigkeiten zur Netzwerkbildung und – gestaltung wie nie zu vor.  Netzwerke können sehr vielfältig angelegt sein – da ist zum einen das große Thema Innovation und Wissen, wofür es sich lohnt über den eigenen Tellerrand zu schauen. Aber auch vertikale Netzwerke wie beispielsweise Infrastruktur-, Produktions-oder Kommunikationsnetzwerke sind möglich.

 

Eingesetzte Ressourcen müssen bei der Netzwerkbildung optimal genutzt werden

Netzwerke fallen nicht vom Himmel und Netzwerke kosten eine Menge Ressourcen – aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich aktiv und frühzeitig mit den geeigneten Netzwerkpartnern, der konkreten Netzwerkbildung und der Netzwerkentwicklung zu beschäftigen. In einer Krise haben Unternehmer weder die zeitlichen noch die finanziellen Ressourcen zur Netzwerkbildung. Darüber hinaus sind Unternehmen in einer Krise nicht unbedingt ein attraktiver Kooperationspartner für andere Organisationen und Unternehmen.

 

About the Author

Christiane FreiholdView all posts by Christiane Freihold

0 Comments

Add comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*